Unter Absicherung versteht man zunächst einmal eine Strategie zur Reduzierung von Risiken, z.B. aufgrund von negativen Marktphasen.

Ist eine Position (z.B. eine Aktie) im Portfolio einem Risiko ausgesetzt, so kann dieses Risiko durch ein weiteres Finanzinstrument verringert oder vermieden werden, wenn das gewählte Instrument auf Marktänderungen im Vergleich zur Risikoposition entgegengesetzt wirkt. Ein Geschäft, das zur Absicherung eines anderen Finanzgeschäfts dient, wird auch als “Hedging” (engl. für absichern) bezeichnet.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert